Veranstaltungen


Beerenobststudienfahrt in die Niederlande

Dienstag, 04.09.2018 - Donnerstag,06.09.2018


Das Beerenobstberaterteam hat für diesen Herbst eine Studienfahrt in die Niederlande geplant. Im Fokus der dreitägigen Tour steht neben dem Thema „Anbaumethoden von herbsttragenden Erdbeeren und Himbeeren“, die Besichtigung einer großen Obst- und Gemüsevermarktung, sowie zweier Jungpflanzenproduzenten in den Niederlanden. Ziel der Reise ist der Großraum Venlo, dort wird unter anderem die Obst- und Gemüsevermarktung bei der ZON besichtigt. Auf dem Hin- und Rückweg stehen darüber hinaus drei Betriebsbesuche rund um das Thema herbsttragende Erdbeeren und Himbeeren auf der Agenda. Zum Abschluss der dreitätigen Tour werden die Beerenobstpflanzenvermehrer Neessen und Genson besichtigt.


Vorläufiges Reiseprogramm:
Dienstag, 04. September 2018

07.00 Uhr Abfahrt Gartenbauzentrum Thiensen in Ellerhoop und Zustieg in Rade (07.45 Uhr) und in Langförden (09.45 Uhr)
Betriebsbesuche: Hof Umberg in DE- Bottrop-Kirchhellen, Betrieb N.N.
20.00 Uhr Ankunft Straelener Hof in Straelen

Mittwoch, 05. September 2018
Vormittag: ZON in NL-Grubbenvorst (Versteigerung Obst + Gemüse)
Nachmittag: Brookberries in NL- Belfeld (Gewächshauserdbeeren), Neessen in NL- Grashoek (Vermehrer)
20.00 Uhr Ankunft NH Hotel Geldrop in Geldrop

Donnerstag, 06. September 2018
Vormittag: Betrieb Genson in NL- St. Oedenrode (Vermehrer)
Rückfahrt: Ankunft Langförden ca. 17.00 Uhr, Rade ca. 19.00 Uhr und Ellerhop ca. 20.00 Uhr

Vorläufige Reisepreisaufstellung pro Person im Doppel- oder Einzelzimmer:
Bei einer Teilnahme von 40 Personen DZ 320,00 € EZ 370,00 €
Bei einer Teilnahme von 30 Personen DZ 360,00 € EZ 410,00 €
Bei einer Teilnahme von 20 Personen DZ 450,00 € EZ 500,00 €

Enthaltene Leistungen:
Betriebsbesuche laut Programm
Bustransfer laut Programm
2 Hotelübernachtungen (inkl. Frühstück & Abendessen)
Fachbegleitung durch den OVR
Gastgeschenke für die Betriebe

Anmeldung: Wir bitten um eine zeitnahe Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldeformular als PDF

zurück